Your Navigation Panel
E-Mail an Webmaster




Content Panel

 

 

Julius Wilhelm von Strube
Link


* 7. Nov. 1774 in Ehrenburg
† 17. Nov. 1834 in Hameln

Herr auf Behrensen; Oberst der königlich hannoversche Armee; in der Schlacht von Waterloo befehligte er das Landwehrbataillon Hameln;
Ritter des Guelphenorden; Inhaber der Waterloomedaille.

Militärische Laufbahn:
1806 Patent der King German Legion
1814 Kapitain im Landwehr-Bataillon Hameln
1815 Major
1820 Major im 2. Inf. Regt.
1822 Oberstleutnant im 4. Inf. Reg.
1833 infolge der Reduktion mit Charakter als
        Oberst pensioniert.

Er starb auf seinem Rittergut Behrensen.


oo 19. Jan. 1803 in Nienburg mit Elisabeth Wilhelmine Amalie Helmer, Tochter von Heinrich Adolf Helmer und Friederike Christiane Köhler

* 16. Jan. 1778 in Nienburg
† 2. Mai 1841 in Hannover

Kinder:
1. Julie, * 29. Nov. 1803 in Nienburg,.† 4. Dez. 1873 in Hannover oo 4. Nov. 1823 in Hameln mit Christian Ludwig von Ompteda (* 1798, † 1882), er ist der Neffe des Oberst Christian v. Ompteda, der in der Schlacht um Waterloo fiel.
2. Adolf Heinrich August.

 

Inschrift:
Julius Wilhelm von Strube
Königl. Hannoverscher Oberst
Ritter des Guelphen Ordens
Inhaber der Waterloo Medaille
geboren den 17 November 1774
gestorben 17 November 1834
im 60 Lebens und 44 Dienstjahre
dessen Gattin Elisabeth geb. Helmer


Der Entwurf für den in dieser Art einzig-artigen Stein stammt von Ernst v. Bandel. Ausgeführt hat die Arbeit der Steinmetz A.W. Blume aus Barsinghausen. Im Stil des frühen Historismus. (A)

 

Suchbegriffe: Ahnenforschung, Stammbaum, Genealogie, Vorfahren, Ahnen, Hameln, Garnison
zurück / back weiter / next
© 2005 - 2017 by Martin Arends - http://www.garnisonkirche-hameln.de
Your News Panel

 Edition coram deo