Your Navigation Panel
E-Mail an Webmaster




Content Panel

 

 

Georg Ludwig Graf von Oeynhausen


*  1. April 1801
+ 21. Februar 1853

Ludwig Graf von Oeyhausen erhielt sein Patent in der Königlich Deutschen Legion (KGL) am 22.11.1815, im Alter von kanpp 15 Jahren. Er kämpfte als Kornett (Fähnrich) im 1. Husaren-Regiment bei Peninsula, Waterloo und El Bodon. Er war 1835 Premierleutnant im Kgl. Garde-Husaren-Regiment, später Rittmeister. Als Major a.D. starb er in Hameln.
Seine erste Ehefrauen und seine Kinder sind neben ihm bestattet.

oo I. Auguste Wilhelmine Charlotte von Reden

Kinder:
1. Marie Philippine Julie Elisabeth, * 26.12.
    1829, + 21.05.1851
2. Totgeburt (Mädchen), *+ 17.02.1831
3. Auguste Elisabeth Louise Amalie Artemise
    * 29.08.1832. + 10.12.1836

 

oo II. Susanne Sophie Ernestine N.; weder die Eheschließung mit der zweiten Ehefrau, noch deren Beerdigung ist im Garnison-kirchenbuch vermerkt, lediglich bei der Geburt einer Tochter wird sie erwähnt worden. Auch ein weiterer Sohn erscheint nicht im Kirchenbuch, obwohl er auf dem Friedhof beerdigt liegt.

Kind:
1. Louise Henriette Charlotte. * 21.11.1835, + 18.12.1835

 

Inschrift:
Hier ruht neben seiner früh
verklärten Gattin
und in der Nähe seiner
ihm vorangegangenen fünf Kinder
Georg Ludwig
Graf von Oeynhausen
geb. d: 1. April 1801
gest. d: 21. Febr. 1851


Sowohl auf dem Kreuz, als auch auf der davorliegenden Platte sind der Name und die Daten erwähnt. Das Kreuz selber gibt als Bildhauer C. Schimpf an. (B)

 

Suchbegriffe: Ahnenforschung, Stammbaum, Genealogie, Vorfahren, Ahnen, Hameln, Garnison
zurück / back weiter / next
© 2005 - 2017 by Martin Arends - http://www.garnisonkirche-hameln.de
Your News Panel

 Edition coram deo