Your Navigation Panel
E-Mail an Webmaster




Content Panel

 

 

Philippine Auguste Amalie von Reden, geb. Freiin Knigge


* 25. November 1775
+ 10. December 1841


oo mit Oberstleutnant von Roden


Ihre Eltern waren der berühmte Adolph Freiherr von Knigge (* 16.10. 1752 auf Schloß Bredenbeck bei Hannover, + 6.05. 1796 in Bremen) und Henriette v. Baumbach.


1818 war Philippine von R
eden Taufpatin bei Philippine Augusta, Tochter von Friedrich David von Bachellé und Rosa Ganga.


Sie war die Freundin von Sara Susanne ("Sally") Coch. Sally Coch stammte aus einer sehr reichen Bremer Patrizierfamilie und lebte bei den Knigges. Als Philippine Auguste in die Familie v. Roden einheiratete, lebte auch Sally Coch in dieser Familie. In der Schlacht von Göhrde pflegte sie die verwundeten Lützower Jäger und steckte sich mit dem gefährlichen Lazarettfieber (so nannte man damals den Flecktyphus) an. Nach kurzer schwerer Krankheit starb sie am 20.12.1813.
Ihr Grabstein steht auf dem Friedhof in der Deisterstrasse und wurde von der Familie v. Roden aufgestellt.

 

 

Inschrift:
Philippine Auguste Amalie von Reden
geborene Freiin Knigge,
aus dem Hause Bredenbeck,
geb. 25. Novbr. 1775,
gest. 10. Decbr. 1841.
Sie ruht!


Ein für die Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts typischer und häuftiger Stein. Das Symbol des Kreuzes zeigt die Rückbesinnung auf die christilich Symbolik in der Romantik. Die gekreuzten Fackeln auf der Rückseite sind eine allegorische Verziehrung für das erlöschende Leben und stammen noch aus der Zeit des Klassizismus. Wurden jedoch auch oft im Historismus verwendet. (C)

 

Suchbegriffe: Ahnenforschung, Stammbaum, Genealogie, Vorfahren, Ahnen, Hameln, Garnison
zurück / back weiter / next
© 2005 - 2017 by Martin Arends - http://www.garnisonkirche-hameln.de
Your News Panel

 Edition coram deo